Fuss mit Hornhaut

Befund: Hornhaut

Einweichen der Hornhaut

Behandlung Schritt 1

Hornhaut am Fuß

Hornhaut ist eine flächige Verdickung der obersten Hautschicht. Ursache: Durch dauerhafte und übermäßige Beanspruchung oder Belastung der Haut löst sich die obere Hautschicht auf natürliche physiologische Art nicht wie erforderlich ab, sondern bleibt auf der Haut. Dies kann zu Schwielen, eingerissenen Fersen ( Rhagaden) und schmerzenden Druckstellen führen. Am meisten betroffen sind die Füße und die Hände. Aber auch krankhafte Veränderungen der Haut, wie Schuppenflechte oder Neurodermitis können zu einer Hornhautbildung führen. Behandlungsmethoden: Nicht jede Hornhaut sollte entfernt werden, da sie auch eine natürliche Schutzfunktion für die gesunde Haut hat. Häufig wird vom Patienten von einer Hornhaut gesprochen, obwohl es sich eigentlich nur um eine trockene Haut handelt, welche mit regelmäßiger Hautpflege (eincremen und leichtem Abschleifen mit einem Bimsstein) behandelt werden kann. Bei stärkeren Verdickungen jedoch sollte die Hornhaut fachgerecht abgetragen werden.

Skalpell zur Hornhautentfernung

Behandlung Schritt 2

Abschleifen der Hornhaut

Behandlung Schritt 3

Meine Behandlung

  • Ursachenermittlung und Beratung zur Vermeidung
  • Ausschluss von krankhaften Veränderungen wie z.B. Hautpilz
  • Abtragen der übermäßigen Verhornung. Patienten, die zu Hornhaut neigen, sollten ihre Haut regelmäßig eincremen. Hornhauthobel oder Scheren zum Abtragen sind ungeeignet, da sie in der Hornhaut Kanten hinterlassen, die von der Haut übermäßig wieder aufgefüllt werden und somit die Verhornung verschlimmern.

Abschleifen der Hornhaut

Behandlung Schritt 4

Vergleich Vorher und Nachher

Behandlung Schritt 5

seit 2005

behindertengerecht

ebenerdige Praxisräume

Nähe Fernmeldeturm Münster

freie Parkplätze

Termine nach Vereinbarung